• Alphabetum Romanum.
    Stuttgart.
    (M) 12,5 x 18 cm, 42 S., Leder. Mit leichten Lagerschäden.
    Früher 298,00 € jetzt nur noch
    geb. = fester Einband, pb. = Paperback-Ausgabe, (R) = Restauflage (frühere Preisbindung aufgehoben, Vorauflage möglich), (M) = Bücher mit leichten Lagerschäden, (SA) = Sonderausgabe (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die geb. Ausgabe)

    Über diesen Artikel

    Klassische Ästhetik - gültig bis in die Gegenwart. Das Römische Alphabet des veronesischen Humanisten Felice Feliciano ist die erste, neuzeitliche Darstellung der antiken römischen Capitalis. Die Buchstaben sind innerhalb von Kreis und Quadrat mustergültig konstruiert. So diente das Alphabetum Romanum als Vorbild und klassisches Maß für Generationen. Die Handschrift ist bis auf zwei Ausnahmen in Altrosa geschrieben und gliedert sich in zwei Teile: Die ersten 25 Seiten geben das Alphabet wieder, an dessen Ende Feliciano ein geheimnisvolles Schriftzeichen einfügte, für das es bis heute keine endgültige Erklärung gibt. Im zweiten Teil liefert Feliciano »Rezepte«, um die Herstellung der Tinte zu optimieren. Die Handschrift dokumentiert die vorbildliche Schriftkunst der Renaissance. Nicht nur für Liebhaber der Kalligraphie ein beispielloses Dokument! Vat. lat. 6852, Editions-Nr. LXX. Entstanden um 1460. Vollständige Wiedergabe der Handschrift im Originalformat (12,5 x 18 cm, 42 Seiten). Einband mit handmarmoriertem Papier. Der Kommentarband (72 S.) von G. Mardersteig (Verona) enthält zusätzlich die Transkription der italienischen Texte und die deutsche Übersetzung. Beide Bände werden in einem dekorativen Schuber angeboten.
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten