• Archiv des deutschen Alltagsdesign - Warenkunde des 20. Jhs.
    Hg. von Hasso Bräuer.
    Systemvoraussetzung PC ab 486; 16 MB RAM, MS Windows ab 95.

    Über diesen Artikel

    CD-ROM Digitale Bibliothek 56. Mit der Entwicklung des Industriedesigns wurden im Verlauf des 20. Jhs. mehrere Versuche unternommen, durch die Publikation und Verbreitung sogenannter Warenkunden Einfluß auf die Entwicklung des Designs zu nehmen und den Geschmack sowohl der Hersteller als auch der Käufer und Nutzer zu bilden. Die meist in Form von Loseblattsammlungen veröffentlichten Warenkunden zeigen all jene Haushalts- und Einrichtungsgegenstände, deren Design die jeweiligen Herausgeber als vorbildlich erachteten, und informieren über den Gestalter und Hersteller, über Materialien und Fertigungstechniken, über Maße und Preise und vieles andere mehr. Die CD-ROM enthält nun zwei Warenbücher und drei äußerst seltene Loseblattsammlungen im Faksimile. Die einzelnen Blätter der meist nur unvollständig überlieferten Sammlungen hat der Herausgeber in mühevoller Kleinarbeit in verschiedenen Bibliotheken, Archiven und Privatsammlungen aufgespürt und zusammengetragen. Dadurch bietet die CD-ROM eine einzigartige Material- und Datensammlung zur Entwicklung des deutschen Alltagsdesigns, über die in dieser Geschlossenheit und Vollständigkeit bislang niemand verfügen konnte. Erschlossen werden die Faksimiles sowohl durch eine Volltextedition, die zur freien Recherche einlädt, als auch durch eine systematische Auswertung der entscheidenden Produktdaten in einer frei sortierbaren Datenbank, die u.a. Angaben zum Material, zum Gestalter und zum Hersteller enthält. Die rund 3.800 Faksimiles können einzeln oder in Gruppen ausgedruckt werden. In Einleitungen zu den einzelnen Warenkunden analysieren Designhistoriker Anliegen und Ziele der Publikationen und rekapitulieren deren meist mehrjährige Geschichte.
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten