• Atlas der abgelegenen Inseln.
    Von Judith Schalansky. Hamburg, 2009
    26,5 x 18,5 cm, 144 Seiten, zahlreiche Grafiken, Halbleinen, geb.

    Über diesen Artikel

    Dass es immer noch Orte gibt, die schwer zu erreichen sind, erscheint uns heute nicht mehr vorstellbar. Judith Schalansky aber hat sie gesammelt: fünfzig entlegene Inseln in den Ozeanen der Welt. Aus historischen Begebenheiten und naturwissenschaftlichen Berichten spinnt Judith Schalansky zu jeder Insel eine Prosaminiatur, absurd-abgründige Geschichten, wie sie nur die Wirklichkeit sich auszudenken vermag, wenn sie mit wenigen Quadratkilometern im Nirgendwo auskommen muss. Sie handeln von seltenen Tieren und seltsamen Menschen: von gestrandeten Sklaven und einsamen Naturforschern, verirrten Entdeckern und verwirrten Leuchtturmwärtern, meuternden Matrosen und vergessenen Schiffbrüchigen, braven Sträflingen und strafversetzten Beamten, kurzum: von freiwilligen und unfreiwilligen Robinsons. In anrührender grafischer Akribie, sorgfältiger Aufmachung, ergänzt um weise Geschichtchen und sprechende Zahlen, lässt sie diese fünfzig Inseln so Revue passieren, dass Ihr Buch die 51. Wird. Eine Himmelsinsel für alle Ferneträumer, Kartenillusionisten und Armstuhlabenteurer, unbewohnt, aber unglaublich schön!

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten