• Balthus. Aufgehobene Zeit. Gemälde und Zeichnungen 1932-1960.
    Von Sabine Rewald. Katalog, Köln 2007.
    26,5 x 32 cm, 160 S., 155 Abb., davon 70 in Farbe, geb.
    Früher 58,00 € jetzt nur noch

    Über diesen Artikel

    Balthus war und bleibt eine der rätselhaftesten Persönlichkeiten unter den Malern des 20. Jahrhunderts. Als Balthazar Klossowski de Rola in Paris geboren, in Berlin, der Schweiz und wieder Paris aufgewachsen, später zwischen Frankreich, dem Fernen Osten und Rom pendelnd, blieb er Zeit seines langen Lebens ein Grenzüberschreiter und als solcher ein Außenseiter. Seine Kunst, eine sinnlich-poetische Mischung aus Märchen, Eros und Traum, gegenständlich in Zeiten der Abstraktion und gemalt in der Technik der Fresken des italienischen Quattrocento, passte zu keinem Zeitpunkt in die gängigen Kategorien. Der bedeutendste Teil seines mit rund 350 Gemälden vergleichsweise schmalen Œuvres entstand in den 30er bis 50er Jahren, darunter die zwei ersten Fassungen von »La Rue«, einer surrealen, von Figuren aus der Kunstgeschichte und deutschen Kinderbüchern bevölkerten Pariser Straßenszene, die skandalisierte »Leçon de Guitare«, das verträumte Kinderzimmer-Interieur »Les Enfants Blanchard«, das Picasso kaufte, oder »Les beaux jours«, die literarischste von Balthus' Reflexionen über die Adoleszenz. Den frühen Meisterwerken ist dieser opulent ausgestattete Band gewidmet, der als Begleitpublikation zur ersten großen Balthus-Ausstellung in Deutschland erscheint.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten