• Bunt oder Kunst ? Die Farbe im Werk Emil Noldes.
    Von Martina Sprotte.
    (R) 21 x 29,7 cm, 184 S., mit 120 Abb. und Tafeln, davon 10 in Farbe, Ln.
    Früher 59,00 € jetzt nur noch
    geb. = fester Einband, pb. = Paperback-Ausgabe, (R) = Restauflage (frühere Preisbindung aufgehoben, Vorauflage möglich), (M) = Bücher mit leichten Lagerschäden, (SA) = Sonderausgabe (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die geb. Ausgabe)

    Über diesen Artikel

    Die Farbe ist das konstruierende Elemente der Kunst Emil Noldes - aber eine genaue Untersuchung der »Farbensprache« stand bisher aus. Diese Studie schließt diese Lücke und beweist in gründlichen Betrachtungen von rund 200 Ölgemälden und Aquarellen, daß Nolde nicht willkürlich mit der Farbe umgegangen ist: Sein Wissen um das Material und dessen Wirkungsgesetze war beträchtlich, und häufig lassen sich die Botschaften der Bilder nicht nur aus ihrer chromatischen Anlage, sondern auch mit Blick auf die Farbverwendung im Mittelalter und dem 19. Jahrhundert erschließen.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten