• Dalí. Monographie.
    Von Gilles Néret. Kleine Reihe, Köln 2011.
    (SA) 24 x 30 cm, 96 Seiten, 100 Abb. in Farbe, geb.
    Früher 19,95 € jetzt nur noch
    geb. = fester Einband, pb. = Paperback-Ausgabe, (R) = Restauflage (frühere Preisbindung aufgehoben, Vorauflage möglich), (M) = Bücher mit leichten Lagerschäden, (SA) = Sonderausgabe (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die geb. Ausgabe)

    Über diesen Artikel

    Picasso nannte Dalí »einen ständig brummenden Außenbordmotor«. Dalí selbst hielt sich für ein Genie mit dem Recht, jeder Verrücktheit zu frönen, die ihm gerade durch den Kopf schoss. Der Maler, Bildhauer, Schriftsteller und Filmemacher Salvador Dalí war einer der größten Exhibitionisten und Exzentriker des 20. Jahrhunderts - mit der Folge, dass alles, was er tat, höchst umstritten war. Er war einer der Ersten, der die Erkenntnisse Sigmund Freuds und der Psychoanalyse für die Malerei nutzten. Um verborgene Bewusstseinsebenen freizusetzen, nutzte Dalí seine außergewöhnliche Empfindsamkeit und Einbildungskraft, wie auch seinen ausgeprägten Sinn für Genauigkeit in der Ausführung. Diese lebhafte Biografie präsentiert das Werk des berüchtigten Surrealisten Dalí in all seiner Farbenpracht, begleitet von den Worten des Meisters selbst. Sämtliche seiner provokanten Motive, von den zerfließenden Uhren bis zu den berühmten brennenden Giraffen, sind hier versammelt. Auch das einzigartige Phänomen Dalí kommt in den verschiedensten Zusammenhängen in seiner ganzen Fülle zur Geltung. Wie jedes Buch dieser Reihe enthält es eine ausführliche chronologische Zusammenfassung von Leben und Werk des Künstlers, die dessen kulturelle und historische Bedeutung würdigt und etwa 100 Farbabbildungen mit erläuternden Bildunterschriften sowie eine prägnant verfasste Biografie. (Taschen)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten