• Lucien Clergue. Brasília. Fotografien.
    Ostfildern 2013.
    (R) 28 x 28 cm, 204 Seiten, 102 Duoton-Abb., geb.
    Versand-Nr. 599220
    Früher 48,00 € jetzt nur noch
    geb. = fester Einband, pb. = Paperback-Ausgabe, (R) = Restauflage (frühere Preisbindung aufgehoben, Vorauflage möglich), (M) = Bücher mit leichten Lagerschäden, (SA) = Sonderausgabe (Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe), * = gebundener Ladenpreis

    Über diesen Artikel

    Hier treffen zwei aufeinander, die sich verstehen: der 2012 hoch betagt verstorbene Architekt Oscar Niemeyer und der Fotograf Lucien Clergue - beides Erotomanen der Kurve. Lucien Clergue (Jg. 1934) gehört zu den bedeutendsten Fotografen unserer Zeit. Die Themen seiner Bilder - Gaukler, Zigeuner, Kriegsruinen und Gräber, Pflanzen in den Sümpfen der Camargue, Sandspuren, Szenen aus dem Stierkampf - sind Zeugnis seiner südfranzösischen Heimatverbundenheit. Berühmt wurden seine Aktfotografien, deren ästhetische Sinnlichkeit im Spiel von Licht und Wasser Pablo Picasso und Jean Cocteau begeisterten; bis zu ihrem Lebensende blieben sie Clergues Mentoren. Erstmals wird in diesem Buch Clergue als Architekturfotograf mit Bildern der brasilianischen Hauptstadt Brasilia aus den Jahren 1962/63 vorgestellt, die bislang als verschollen galten. Die kühne Schönheit dieser Metropole könnte schöner nicht visualisiert sein!

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten