0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Deutsche jüdische Architekten vor und nach 1933. Lexikon mit über 500 Biographien

Von Myra Warhaftig. Berlin 2005.

21 x 29,7 cm, 480 S., 750 Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 324485
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Die bis 1933 in Deutschland entstandenen Bauten jüdischer Architekten prägen bis heute deutsche Stadte und besonders Berlin: Leo Adler, der Herausgeber von »Wasmuths Lexikon der Baukunst«, der Theaterarchitekt Oskar Kaufmann oder der Erfinder der »flurlosen Wohnungen« Alexander Klein sind nur drei bekanntere Beispiele unter einer Vielzahl an Schicksalen, deren Spuren in alle Welt verstreut sind. Der Band dokumentiert Leben und Werk von fast 500 Architekten, von denen mindestens 80 deportiert und in Konzentrationslagern ermordet wurden. Über zwei Jahrzehnte forschte die Autorin für dieses Buch in Deutschland, Israel, den USA und England. Zahlreiche historische Dokumente, Lebensbeschreibungen, Briefe und Fotos werden hier erstmals publiziert.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.