0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Die Landsitzarchitektur Simon-Louis du Rys.

Von Harald Brock.

17 x 24 cm, 128 S., 86 Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 422789
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Marburg 2008. Simon-Louis du Ry ist bislang vor allem als Architekt der großen Kasseler Innenstadtplätze und des Museums Fridericianum gewürdigt worden. Weit weniger bekannt ist, dass er sich auch als Baumeister von fürstlichen und adeligen Landsitzen über die Grenzen der Landgrafschaft Hessen-Kassel hinaus einen Namen gemacht hat. Der Autor sichtet vergleichend den bislang nur in verstreuten Einzelstudien greifbaren Teil des Oeuvres und erschließt ihn anhand der zeitgenössischen Architektur- und Gesellschaftstheorie kunstwissenschaftlich. Die Bauten erweisen sich dabei als Dokument des in der Kulturgeschichte des 18. Jh. so herausragenden Topos des hof- und stadtfernen »Landlebens«. Darüber hinaus zeigt sich, dass der Architekt und seine Bauherren keineswegs nur die Flucht in ein idealtypisches Landidyll inszenierten. Sie widmeten sich vielmehr anhand konkreter Ansprüche und Möglichkeiten den praktischen Fragen von Landwirtschaft, Ökonomie und Gesundheitspflege, doch kam auch die in der Theorie des Landlebens so oft gescholtene herrschaftliche Repräsentation keineswegs zu kurz.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.