0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Fulda - »Zur Zierde der Stadt«. Bauten und Bauaufgaben der Residenzstadt im 18. Jahrhundert

Von Stephanie Hahn. Petersberg 2006.

22 x 25 cm, 200 S., 235 Abb., davon 189 in Farbe, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 329630
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Die städtebauliche Entwicklung Fuldas ist durch die Residenz der Fürstäbte und späteren Bischöfe geprägt. Besonders im 18. Jahrhundert entfaltete sich vor dem Hintergrund der Neubauten von Stiftskirche (1704-1712) und Schloss (1706-1721) eine ausgeprägte Bautätigkeit. Diese beschränkte sich jedoch nicht allein auf die kirchlichen und herrschaftlich-adeligen Großbauten, sondern auch auf profane Gemeinschaftsbauten sowie die Wohnarchitektur der Fuldaer Bürger, die als Bauherren ihren Teil »zur Zierde der Stadt« beitrugen. In zahlreichen reich bebilderten Einzeldarstellungen historischer Bauten Fuldas wird die Umgestaltung der Stadt auf ihrem Weg zur »Bischofsstadt« dargestellt und im Vergleich zu anderen bedeutenden Residenz- und Kathedralstädten wie Salzburg oder Passau baugeschichtlich beleuchtet.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.