0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

J.B. Fischer von Erlach. Architektur als barockes Theater.

Von Esther Gordon Dotson, Mark Richard Ashton. London 2012.

22 x 28 cm, 208 S., 110 Abb., davon 50 farbig, Leinen.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis

Ausverkauft
Versand-Nr. 562661
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Johann Bernhard Fischer von Erlach (1656-1723) gilt als einer der wichtigsten und einflussreichsten barocken Architekten Europas. Die Schlösser, Herrensitze und Kirchen, die er für den österreichischen Kaiser und seinen Hof entwarf, fußen auf Elementen des Theaters, wie die Autoren nachweisen. Seine architektonischen Entwürfe voller kalkulierter Lichteffekte und dramatischer Steigerungen auf dem Weg zum und durch das Gebäude lassen Anklänge an prunkvolle Umzüge und Bühnendesigns erkennen. Aus solchen Momenten gewinnen seine Bauten ein Gutteil ihrer Vielfalt, Lebendigkeit und Schönheit. Detailliert werden diese Aspekte an den Bauten und ihren Fassaden beobachtet und in hervorragenden Fotografien nachvollziehbar gemacht. In Fischers Schriften finden sich tatsächlich Hinweise darauf, dass dieser in jungen Jahren bei der Planung von Festumzügen mitgewirkt hat und in enger Verbindung zu Bühnenbildnern stand. (Text engl., Yale)

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.