0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Kolossalordnung. Zum Palastbau in Italien und Frankreich zwischen 1420 und 1670.

Von Monika Melters. München 2008.

17 x 24 cm, 410 S., 347 Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis

Ausverkauft
Versand-Nr. 403237
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Die fünf Ordnungen werden in der Regel als eine Art ikonographisches Baukastensystem betrachtet, das eine nahtlose Entwicklung von der Antike bis in die Frühe Neuzeit aufweist und dessen Bestandteile sich auf Palast- und Kirchenfassade gleichermaßen anwenden lassen. Doch die Anforderungen des frühmodernen Wohn- und Amtspalastes mit seiner durch Stockwerke bestimmten Fassade unterschieden sich von den durch Ordnungen ausgezeichneten Bauwerken der Antike grundlegend. Die Entwicklung der profanen Kolossalfassade von der Antike bis ins späte 17. Jahrhundert einschließlich der begleitenden Architekturtheorie zeigt, dass es eine solch nahtlose Genese der Ordnungen aus den Bauwerken der Antike und den Darlegungen Vitruvs nie gegeben hat. Sie legt vielmehr eine Neuinterpretation der frühneuzeitlichen Säulenarchitektur zur Zeit der Renaissance und des Barock nahe, vor allem der Rollen Italiens und Frankreichs.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.