0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Rob Krier. Cité Judiciaire, Luxembourg.

Beiträge von Ann Holyoke Lehmann, Dankwart Guratzsch. Fellbach 2009.

12 x 18 cm, 1.136 Seiten, 1.020 Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 742791
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Mit der »Cité Judiciaire« verwirklichte Rob Krier, vielleicht der einzige Architekt in Deutschland, der zu den städtebaulichen Künstler zählt, zum ersten Mal in 30 Jahren ein großes städtisches Projekts in seiner Heimat Luxemburg. Das Konzept geht jedoch in seiner Bedeutung weit über die Grenzen von Luxemburg hinaus: Krier formulierte so etwas wie ein Manifest für die klassischen europäischen Stadtarchitektur, in dem er ein ganzes Viertel mit öffentlichen Straßen, Gassen und Plätzen schuf, in denen die verschiedenen Gerichtsabteilungen sind auf acht Gebäude verteilt sind. Der Band stellt ein Novum in der Architekturliteratur dar: Er dokumentiert den Designprozess von den ersten Handskizzen bis hin zur Realisierung. Hier wird das gesamte Spektrum des kreativen Prozesses und sein ungeheurer Variantenreichtum enthüllt. (Text dt., engl.)

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.