0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Benin. Könige und Rituale. Höfische Kunst aus Nigeria.

Hg. Barbara Plankensteiner. Katalog, Paris, Berlin, Wien 2007/2008.

25 x 30 cm, 544 S., 500 Farbabb., Leinen.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis

Ausverkauft
Versand-Nr. 410004
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Die antiken Bronzeskulpturen und Elfenbeinschnitzereien aus dem westafrikanischen Königreich Benin gehören zu den bedeutendsten und wertvollsten Kunstwerken aus Afrika. Unter ihnen nehmen die einzigartigen Reliefplatten und Kopfplastiken aus Gelbguss sowie die dicht mit figürlichen Darstellungen beschnitzten Elefantenstoßzähne einen besonderen Platz ein. Die herausragende Qualität der Bronzewerke, die mit denjenigen des Renaissancekünstlers Cellini verglichen wurden, und die von prunkvollen Hofzeremonien und kriegerischen Heldentaten zeugende ikongraphische Vielfalt belegen den Prunk und die historische Bedeutung eines afrikanischen Königreiches, das ab der Neuzeit zu den mächtigsten Westafrikas gehörte. Mit über 300 Exponaten bietet der Katalog einen umfassenden Einblick in die Kunst und Kultur des Königreiches Benin vom 14. bis zum 19. Jh. Er dokumentiert den Fall des unabhängigen Königreiches und dessen Neukonstituierung im 20. Jh. sowie den Fortbestand des Königtums bis heute. Neben ihrem Stellenwert als wertvolle Kunstgegenstände werden auch ihre Funktion als historische Dokumente zur Rekonstruktion der Geschichte des Reiches und ihre Bedeutung als rituelles Inventar berücksichtigt. Museumsfachleute und Wissenschaftler aus Nigeria, den USA und Europa haben bei der Konzipierung und Zusammenstellung dieser in enger Zusammenarbeit mit den nigerianischen Behörden und dem Königshaus in Benin entwickelten Schau mitgewirkt. »Ein längst fälliges Standardwerk, das in keiner Literatursammlung über afrikanische Kunst fehlen darf.« (Portal Kunstgeschichte)

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.