Hinweis: Wir verbessern den Artservice Shop ständig, dazu setzten wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • Nomaden in Anatolien. Begegnungen mit einer ausklingenden Kultur.
    Von Harald Böhmer. Ganderkesee 2004.
    28 x 30,5 cm, 318 S., 600 farb. Abb., geb.
    Versand-Nr. 1143689
    * aufgehobener gebundener Ladenpreis
    geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe ** (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

    Über diesen Artikel

    Die nomadische Kultur Anatoliens ist in diesem Buch in ihrer Faszination, Vielfalt und mit ihrer außergewöhnlichen Textilkunst in vielen Fotos festgehalten. Der Bildband führt im ersten Teil mit mehr als vierhundert Farbfotos und informativen Texten das Leben der letzen Nomaden in Anatolien anschaulich vor Augen. Karten und Zeichnungen tragen dazu bei, die Lebens- und Umwelt der Nomaden verständlicher zu machen. Gleichzeitig ist es ein Erlebnisbericht des Autors aus den letzen Jahrzehnten des vorigen Jahrhunderts über die Begegnung mit den verschiedenen Gruppen von Vollnomaden und Halbnomaden. Der zweite Teil ist den Textilarbeiten der Nomaden Anatolien gewidmet. Ausgehend von dem, was am Ende des letzen Jahrhunderts noch in den Nomadenlagern dokumentiert werden konnte, leitet dieser auch reicht bebilderte Teil über zu mehr als 80 älteren Textilarbeiten mit Naturfarben, vor allem den Kelims. Nach einem Ausblick auf die Zukunft des Nomadentums in Anatolien bietet das Schlusskapitel einen gerafften Überblick über die Kulturgeschichte Kleinasiens: von den archäologisch faßbaren Anfängen über die geschriebene Geschichte bis zur Gegenwart, zu der modernen Türkei vor den Pforten der Europäischen Union.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten