Hinweis: Wir verbessern den Artservice Shop ständig, dazu setzten wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • Kunstsinn der Gründerzeit - Die Sammlung Adolf von Beckerath
    Von H.-T. Schulze u.a. Berlin 2002.
    23,5 x 28 cm, 280 S., 151 Abb., davon 131 in Farbe, geb.
    Versand-Nr. 229156
    Sofort lieferbar.
    * aufgehobener gebundener Ladenpreis
    geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe ** (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

    Über diesen Artikel

    Katalog, Berlin 2002. Vor hundert Jahren erwarb das Berliner Kupferstichkabinett die umfangreiche Sammlung des Seidenhändlers Adolf von Beckerath. 120 ausgewählte Meisterwerke akzentuieren die Vorlieben des Sammlers: Die italienische Früh- und Hochrenaissance - beginnend mit Gentile da Fabraino, über Mantegna und Verrocchio bis Tizian und Veronese - das goldene Zeitalter der holländischen und flämischen Zeichenkunst des 17. Jahrhunderts und schließlich venezianische und französische Arbeiten des 18. Jahrhunderts, Ricci, Tiepolo, Watteau und Boucher. Dazu kommen etliche altdeutsche Zeichnungen, etwa Dürer und Elsheimer, sowie eine Trias von Landschaften des Claude Lorrain. Das Profil umreißt die Kenntnis wie Kennerschaft Adolf von Beckeraths und bringt den Geschmack des gehobenen Bürgertums der wilhelminischen Epoche zum Vorschein.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten