Hinweis: Wir verbessern den Artservice Shop ständig, dazu setzten wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • »Monsieur Daumier, ihre Serie ist reizvoll!« Die Stiftung Kames.
    Bestandskatalog, Staatliche Graphische Sammlung München 2012.
    24 x 32 cm, 360 Seiten, 387 meist farb. Abb., pb.
    Versand-Nr. 600415
    geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe ** (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

    Über diesen Artikel

    Immer wieder einVergnügen: Engherzige Politiker und überforderte Staatsoberhäupter, blasierte Pariser Bürger und unbedarfte Landbewohner, schmachtende Junggesellen und resolute Ehefrauen - sie alle werden von Honoré Daumier (1808-79) genauestens unter die Lupe genommen und spitzfindig karikiert. Er war fest angestellter Mitarbeiter der wöchentlich erscheinenden und von der Zensur bald verbotenen Satirezeitschrift »La Caricature« (1830 -35). Außerdem arbeitete er jahrzehntelang für den täglich publizierten »Le Charivari« (1832-75). Der Katalog beleuchtet die politischen Hintergründe seiner Kunst. Die Essays verorten den Künstler in seiner Zeit, geben einen Überblick über die französische Publizistik und die grafischen Techniken Daumiers.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten