0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Eileen Gray. Leben und Werk. Die Biografie.

Von Peter Adam. München 2012.

25 x 29 cm, 359 Seiten, 429 meist farb. Tafeln, Leinen.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 578967
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Jahrzehntelang war sie so gut wie vergessen. Erst in den späten 60er Jahren entdeckte man sie wieder und feiert sie seitdem als Pionierin des modernen Design. Der Name Eileen Gray (1878-1976) wird heute im selben Atemzug mit Le Corbusier, Mies van der Rohe oder Marcel Breuer genannt, und einige ihrer Entwürfe - etwa der Tisch E-1027 oder der Bibendum Stuhl - erlangten Kultstatus, werden auf Auktionen zu Höchstpreisen gehandelt und in Lizenz nachgebaut. Eileen Gray, höhere Tochter schottisch-irischer Eltern, studierte anfangs Malerei in London und zog 1906 - für den Rest ihres langen Lebens - nach Paris. Dort begann sie ihre Karriere mit ungewöhnlichen Lackarbeiten. In dieser sehr aufwendigen und kostspieligen Technik, die sie bei einem japanischen Kunsthandwerker erlernte, entwarf sie funktional und sparsam geometrisch gestaltete Raumteiler, Wandverkleidungen, sogar Möbel, die die Pariser Hautevolee ebenso begeisterten wie ihre intellektuellen Bewunderer, darunter Somerset Maugham und Gertrude Stein. Der 1.Weltkrieg veränderte die gesellschaftliche und ästhetische Landschaft grundlegend. Zeitgleich mit Bauhaus und De Stijl entwickelte sich Eileen Gray in den 1920er Jahren zu jener Repräsentantin einer streng den Gesetzen von Funktion und Material folgenden Moderne, als die sie heute gefeiert wird. Ihr eigenes, selbst entworfenes und eingerichtetes Haus in Südfrankreich - das angeblich Le Corbusier vor Neid erblassen ließ - setzte Maßstäbe für einen radikal modernen Lebensstil, einen Hauch von Luxus inbegriffen. Peter Adams« erste, 1984 erschienene Biografie zu Leben und Werk dieser außergewöhnlichen Künstlerin trug seinerzeit entscheidend zum weltweiten Eileen Gray-Revival bei. Der britische Kunstkritiker und Autor zahlreicher Bücher und für BBC verfasster Beiträge zur Kunst des 20. Jahrhunderts legt jetzt eine revidierte, um Informationen und neu entdeckte Materialien bereicherte Fassung seiner schon damals hochgelobten Eileen Gray-Biografie vor.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.