0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Plastic World. Design und Alltagskultur 1967-1973.

Hg. Doris Tillmann. Kiel 2011.

21 x 21 cm, 96 S., 86 farb. Abb., pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 1174223
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Schrille Kunststoffobjekte mit runden Formen in orange-roten Farbtönen - so zeigt sich der hier präsentierte Sammlungsbestand des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums zur Sachkultur der späten 1960er und frühen 1970er Jahre. Es war eine Zeit des Aufbruchs und des Protestes, gleichzeitig geprägt durch breiten Wohlstand und eine hohe Konsumfreudigkeit sowie Technikbegeisterung und Fortschrittsglauben. Der Bruch mit dem »Mief« der Nachkriegszeit drückte sich vor allem durch die selbstbewusste Anwendung neuer, leichter Materialien, leuchtender Farben und unkonventioneller Gestaltungsideen namhafter Gestalter wie Verner Panton oder Luigi Colani aus. Technische Voraussetzung war die uneingeschränkte Verwendung und Verarbeitung moderner Kunststoffe. Sie wurden in der Möbelproduktion ebenso eingesetzt wie beim Spielzeug oder in der Mode. Erst die Ölkrise 1973 führte die Begrenztheit der Ressourcen vor Augen und beendete die Begeisterung für die Plastikwelt.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.