Hinweis: Wir verbessern den Artservice Shop ständig, dazu setzten wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • Berlin Mai 1945. Valery Faminsky. Das unbekannte Archiv.
    Hg. Tomas Gust u.a. Berlin 2018.
    26 x 22 cm, 184 S., 114 s/w-Abb., Leinen.
    Versand-Nr. 1104349
    Wenige Exemplare auf Lager - schnell bestellen!
    geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

    Über diesen Artikel

    Das in Moskau entdeckte Archiv von Valery Faminsky (1914-1993) ist ein einzigartiger Fund. In Berlin entstanden vom 22. April bis 24. Mai 1945 die Aufnahmen der völlig zerstörten Stadt, ihrer Bevölkerung und dem Alltag der russischen Truppen. Ohne jede Art von Pathos und Propaganda aufgenommen, beschreiben diese Fotografien mit einem humanistischen Blick die Sehnsucht nach Frieden und die Wirklichkeit des Krieges. Die Echtheit und auch die Nähe zu den Ereignissen, welche unter die Haut gehen, lassen den Betrachter zum Zeugen dieser historischen Stunden und Tage werden. Gemessen an der herausragenden künstlerischen und vor allem dokumentarischen Qualität seiner Fotografien steht Valery Faminsky auf einer Stufe mit Fotografen wie Jewgeni Chaldej und Robert Capa. Jetzt sind diese Bilder zum ersten Mal in Deutschland in einer umfassenden und hochwertig ausgestatteten Monografie erhältlich. Hier finden sich fotografische Dokumente, die das Kriegsende 1945 in Berlin eindringlich vor Augen führen und welche die bislang bekannten Fotografien ergänzen. Mit Texten zur Auffindung des Archivs, zu den Bildern und zu Leben und Werk von Valery Faminsky.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten