0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Dennis Gun.

Ostfildern, 2011.

29 x 39 cm, 110 Seiten, 43 farb. Abb., mit 6-seitigem Leporello, Leinen

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis

Ausverkauft
Versand-Nr. 693804
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Mit herausnehmbarem 6-seitigen, großformatigen Leporello. Dennis Gun studierte Malerei und Kunstphilosophie an der Akademie der bildenden Künste in Wien sowie parallel dazu auch Astrophysik. Er arbeitet sowohl mit inszenierter als auch mit spontaner Fotografie. Sein Schwerpunkt liegt jedoch auf inszenierten Fotografien, die eine Art unvollendete Erzählungen darstellen. Obwohl seinen inszenierten Arbeiten ein Konzept zugrunde liegt, zählen sie nicht zur konzeptionellen Fotografie. Seine Werke lassen sich als barocke Allegorien aus Licht und Schatten, Tiefe und Raum beschreiben. Dennis Gun setzt sich kritisch mit historischen und kunsthistorischen, aber auch mit wissenschaftlichen und mythologischen Themen auseinander. Sein Umgang mit der philosophischen Praxis ist wesentlich kritischer als mit der politischen Praxis. Daher ist Guns Kunst nicht als politisch zu verstehen. Die Monografie zeigt Werke des Künstlers aus den Jahren 2008 bis 2010.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.