Hinweis: Wir verbessern den Artservice Shop ständig, dazu setzten wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • Dian Hanson’s Pussy Book.
    Hg. Dian Hanson. Köln 2018.
    14 x 19,5 cm, 512 S., zahlr. Abb., geb.
    Versand-Nr. 1046144
    ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
    geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe ** (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

    Über diesen Artikel

    The Big Book of Pussy bildete 2011 den krönenden Abschluss der überaus beliebten Reihe über Körperteile, die von der Evolution zur Fortpflanzung oder zumindest zur Fortpflanzungsanimation konzipiert wurden, dank dem göttlichen Funken, der den Menschen beseelte, aber auch bloß dem Spaß dienen dürfen, was oftmals ratsamer ist. Wie in den vorangegangenen Bänden (Breasts, Legs, Penis und Butt) geht Herausgeberin Dian Hanson ihr Thema mit vorbildlicher Gründlichkeit an und beleuchtet, was dem Menschen der unterschiedlichsten Kulturen und Zeiten vom ganz alten Irland bis zum vorglobalisierten Neuguinea beim Thema Muschi neben reichlich Blut noch so durch den Kopf geschossen ist. Durchaus bizarre Dinge finden sich da, muss man feststellen. Wir aber sehen die Pussy uneingeschränkt positiv, so wie es offensichtlich auch die Frauen tun, die in diesem Band zu sehen sind: mal grundentspannt, mal spöttisch, aber immer mit dem senkrechten Lächeln der Baubo: »All Cunts are beautiful!« Das Buch enthält Interviews mit dem Autorenfilmer Pussyman, dem Ex-Polizisten, der dank des Masturbationsspielzeugs Fleshlight Millionen scheffelte, mit Vanessa del Rio, Flower Tucci, und Vaginalkünstlerin Mouse. Mit über 400 Fotos aus den Jahren 1910 bis heute von Ralph Gibson, Ed Fox, Jan Saudek, Guido Argentini und vielen anderen. (Verkleinerte Sonderausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten