0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Im Reich der Mitte. Frühe Fotografie aus China.

Von Ferry Bertholet, Lambert van der Aalsvoort. Berlin 2014.

25 x 30 cm, 224 Seiten, 135 Duoton-Tafeln, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe


Lieferbar
Versand-Nr. 674311
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Diese Bilder bringen eine längst vergangene Welt wieder zu Bewusstsein: Die Straßenszenen, Porträts und Stadtansichten aus der Frühzeit der Fotografie lassen den Betrachter in vergangene Zeiten eintauchen und sich in einer Welt wiederfinden, die er so vielleicht noch nicht gesehen hat: Um die Mitte des 19. Jahrhunderts drohte das Riesenreich China aufgrund von Krieg und blutigen Aufständen zu zerfallen. Ein Zeitpunkt, an dem die ersten Ausländer, Reisende, Missionare, Wissenschaftler, meist aus Europa, mit einer Kamera das Land bereisten. Ihre Aufnahmen waren für die Augen der westlichen Welt bestimmt, denn entfernte Teile der Welt waren von Europa aus für die meisten Menschen noch weitgehend unbekannt. Die Aufnahmen transportierten also sowohl die unbekannte Welt in das Bewusstsein der westlichen Länder als sie auch den dort heftig blühenden Exotismus der Zeit bedienten. Seltsame Riten und Rituale wie das Binden der Füße bei den Frauen, das Rauchen von Opium, die fantastischen Pagodenarchitekturen - all dies wollte der der »gesittete« Westmensch zwar wissen, aber sich auch gern davon absetzen. Diese Mischung aus Neugier, Begeisterung und Entsetzen wurde durch eben diese Art Fotografien genährt, sie bedienten sozusagen den damaligen Markt. Es sind hier die Bilder einer bedeutenden Privatsammlung vereint - sie zeigen uns ein seltenes Porträt des Landes China und sind vor allem heute von einem sehr besonderen Reiz - stellen sie doch den Menschen und sein Umfeld in den Mittelpunkt und bringen uns in Aufnahmen von Großstadttreiben und ländlichen Szenen eine unwiederbringliche Epoche nahe - und sprechen ebenso beredt von unserem Umgang mit der Fremde. Darüberhinaus ist diese spektakuläre Sammlung ein wertvolles Zeugnis der Fotografiegeschichte. Faszinierend!

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.