0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Jazz.

Von Ted Williams. Suffolk 2017.

24,5 x 31 cm, 349 S., zahlr. Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 803120
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Eine monumentale Publikation! »Jazz « ist der definitive Blick auf fast 30 Jahre der Jazz-Musik. Dieser einzigartige Zugang zur Geschichte des Jazz beginnt in rauchigen Backstage-Umkleiden von New York und in den ersten Jazz-Clubs Chicagos und reicht bis hin zu den gefeierten Jazz-Festivals, die tausende von Fans begeisterten. Ted Williams Kamera erfasst den Zauber von Jazz-Größen, während sie ihre Musik über mehr als drei Jahrzehnte perfektionierten, von den 1940er bis zu den 70er Jahren. Williams unermüdlich erweitertes Archiv zeigt auch einige der größten Musiker des 20. Jahrhunderts, die nicht nur Größen wie Frank Sinatra inspirierten, sondern auch den Geschmack einer ganzen Generation beeinflussten - u.a. The Beatles, The Rolling Stones, Bob Dylan und Eric Clapton. Williams fing sie in Schlüsselmomenten ein, die ihre Karriere vorantrieb und ihre Musik definierte, vor leidenschaftlichem Publikum und an atmosphärischen Orten. Von Miles Davis bis Duke Ellington, Dizzy Gillespie bis Stan Getz und Sarah Vaughan - Williams’ Kamera dokumentierte Genies bei der Arbeit und während der Freizeit, mit einer Ehrlichkeit und Klarheit, die nur wenige Fotografen erreicht wurde. Als Williams im Jahr 2009 im Alter von 84 Jahren verstarb, hinterließ er nahezu 100.000 Drucke und Negative, von denen zahlreiche nie veröffentlicht wurden. »Jazz« ist die erste Publikation zur Jazz-Fotografie von Ted Williams und präsentiert hunderte dieser nie gesehenen Bilder, versehen mit Kommentaren des Fotografen sowie Anmerkungen führender Jazz-Historiker und Journalisten. Unter den Künstlern sind Dizzy Gillespie, Miles Davis, John Coltrane, Ray Charles, Charlie Parker, Sarah Vaughan, Thelonious Monk, Dinah Washington, Duke Ellington, Count Basie, Billie Holiday, Ella Fitzgerald, Louis Armstrong, Tony Bennett, Mahalia Jackson, Buddy Rich, Julian »Cannonball« Adderley, Art Blakey, Benny Goodman, Charles Mingus, Quincy Jones, Sonny Rollins, Muddy Waters, Max Roach, Woody Herman und Wynton Marsalis. (Text engl.)

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.