0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Aleksandr Zhitomirsky. Fotomontage als Waffe des Zweiten Weltkriegs und des Kalten Krieges.

Von Erica Wolf. New Haven 2017.

22,5 x 30,5 cm, 368 S., 300 Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 1167030
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Der führende russische Propagandakünstler Aleksandr Zhitomirsky (1907-1993) fertigte Fotomontagen an, die während des Zweiten Weltkriegs auf deutsche Truppen abgeworfen wurden. Er bevorzugte das Groteske und das Auffällige - wie z.B. Reichsminister Joseph Goebbels als entstellten Affen. In dieser umfassenden, stark bebilderten Darstellung von seiner Karriere untersucht Erika Wolf seine Verbundenheit und langjährige Freundschaft mit dem deutschen Künstler John Heartfield, dessen Werk ihn zu seiner Arbeit inspirierte. Wolf untersucht auch mehr als 100 von Zhitomirskys Fotomontagen und übersetzt Auszüge aus seinem einzig veröffentlichten Buch »The Art of Political Photomontage: Advice for the Artist« von 1983. In einer Zeit, in der die satirische Fotomontage im Internet gedeiht und sich die Propaganda in Amerika und Russland gleichermaßen durchgesetzt hat, ist diese Studie über einen einstmals bedeutenden, aber international unentdeckten Künstler mehr als aktuell. (Text engl.)

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.