0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Lustwald, Beet und Rosenhügel. Geschichte der Pflanzenverwendung in der Gartenkunst.

Von Clemens A. Wimmer. Weimar 2014.

24 x 30 cm, 432 Seiten, 570 meist farb. Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 700967
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Die seit über einem Jahrhundert ausschließlich kunsthistorisch betrachtete Gartengeschichte erfährt hier die Hinwendung zur Pflanze und ihrer Verwendung, ist doch die Pflanze der eigentliche Inhalt des Gartens und ihre Verwendungsweise der eigentliche Gegenstand der Gartenkunst. Die Geschichte der Gehölzverwendung wird ergänzt durch die erforschten Gebiete der Blumen- und Staudenverwendung, der Obstbaumformen und der Rasenanlage. Die Gartengeschichte gewinnt durch seine gründlichen Analysen besonders für das 19. und 20. Jahrhundert an Klarheit. Hergebrachte Begriffe wie Landschaftsgarten, Eklektizismus und Moderne können anhand der Verwendungsweise der Pflanzen präziser gefasst werden als bisher. Der Untersuchungszeitraum reicht vom Mittelalter bis etwa 1970. Stellvertretend für die noch ausstehende vollständige Erfassung der Gartenpflanzen nach historischen Gesichtspunkten sind einige Tabellen typischer Sortimente in das Werk eingearbeitet.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.