0 0

Kleiner Lar als Anhänger.

Handgefertigt aus Bronze.

ca. 3 cm, Bronze, Lederband, Zertifikat, Handarbeit aus Deutschland.

Preis inkl. MwSt


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 2691035
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Die Lares spielten im römischen Kult eine wichtige Rolle. Es waren Schutzgottheiten, die in vielfältiger Form verehrt wurden. Sie hatten Reisewege, Felder, Häuser, Städte und sogar ganze Staaten unter ihrer Obhut. Besonders aber schützten sie das Haus und seine Bewohner - standen sie doch in enger Verbindung mit den verstorbenen Ahnen. Diese sogenannten Lares familiares wurden in kleinen Tempeln (Lararien) verehrt, entweder wurden sie als kunstvolle Portraits auf die Wände gemalt oder gar als richtige Statuen aus Metall oder Ton in kleinen Tempelchen aufgestellt. Oft waren die Laren mit anderen Götterfiguren vergesellschaftet, die traditionell einen Bezug zur Familie und dem Hausherrn hatten. Wenn er mit Opfergaben gnädig gestimmt wurde, begann der Lar zu tanzen und erfüllte die Wünsche und Hoffnungen seiner Schutzbefohlenen. Aus diesem Grund hält die kleine Statuette, ein leicht rekonstruierter und stark verkleinerter Abguss eines fast 2000 Jahre alten Originals, eine Opferschale (patera) in der rechten Hand. Über seinem linken Arm liegt ein Füllhorn (Rhyton), das bereit ist, Glück und Segen für Familie und Haus auszuschütten. Der Lar wurde in Handarbeit aus echter Bronze hergestellt, die Lieferung erfolgt mit Lederbändchen und Zertifikat.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.