0 0

Soest St. Patrokli. Geschichte und Kunst.

Hg. Hans J. Sperling. Regensburg 2012.

21 x 28 cm, 160 Seiten, 150 Farbabb., geb.

Preis inkl. MwSt
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 557110
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Die Propsteikirche St. Patrokli in Soest gehört zu den bedeutendsten Bauwerken der Romanik in Westfalen. Die Kirche war Teil des Kollegiatstiftes in Soest, zu dessen Gründung Erzbischof Bruno von Köln (953-965), ein Bruder Kaiser Otto I., in seinem Testament 965 ein Legat angeordnet hatte, nachdem er bereits ein Jahr zuvor die Gebeine des Märtyrerheiligen Patroklus von Troyes nach Soest hatte überführen lassen. Zahlreiche mittelalterliche Ausstattungsstücke, darunter die mittelalterlichen Fenstergläser, haben sich bis heute erhalten. Der reich bebilderte Band versammelt die Beiträge renommierter Autoren. Auf Grundlage des neuesten wissenschaftlichen Forschungsstandes werden die Geschichte des Stiftes, die Baugeschichte, Baubeschreibung und Ausstattung der Propsteikirche, die Glasmalereien und das Dommuseum behandelt. (Schnell+Steiner)

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.