0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Marc Chagall - Liebespaar

Mourlot, Paris 1987.

77 x 53 cm, Ausstellungsplakat für Japan mit einer Farblithographie

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 178381
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Russisch-französischer Maler, Grafiker, Bühnenbildner, Buchillustrator, Dekorateur, einer der Pioniere der Moderne. Aus einer jüdischen Kaufmannsfamilie stammend. 1906-10 Ausbildung bei verschiedenen Lehrern in Vitebsk und Sankt Petersburg (u.a. Leon Bakst). 1910-14 in Paris. Lernte hier Chaim Soutine, Amedeo Modigliani, Fernand Léger, Alexander Archipenko u.a. kennen. Die Ansichten der Fauves und Kubisten, die starke abstrakte Farbigkeit des Orphismus waren ihm Impuls, Bilder und Träume seiner Erinnerung in bildnerische Dimensionen umzusetzen. Elemente archaisch-jüdischer und russischer Folklore stellen die motivische Grundsubstanz in Chagalls Werken dar. Motive wie der Geiger auf dem Dach, Liebende, Akrobat und Clown, Kuh und Ziege, Hahn und Esel, russische Holzhäuser, Fabelwesen, Wanduhren u.ä., nach dem präsurrealistischen Prinzip des Automatismus kombiniert, lassen seine Vitebsker Erinnerungen aufleuchten und durchziehen sein gesamtes Schaffen (Ich und das Dorf, 1911/12, New York, Museum of Modern Art; Der Soldat trinkt, 1912, New York, Guggenheim). 1914 Rückkehr nach Vitebsk. Ab 1920 in Moskau, u.a. vielfältige Arbeiten für das Jüdische Staatskammertheater. 1922 kurz in Berlin und 1923-41 wieder in Paris. Zahlreiche Buchillustrationen, ab 1930 Radierungen zur Bibel. 1941 Emigration in die USA, hier zahlreiche Ballettausstattungen (Der Feuervogel von Igor Stravinskij, 1945). 1946 Rückkehr nach Frankreich, ab 1950 ansässig in Vence, ab 1967 in Saint-Paul-de-Vence, wo er u.a. Keramikarbeiten, Terrakotta- und Steinskulpturen ausführte. Außerdem Wandbilder und Glasfenster (Der Frieden, 1965, UNO-Gebäude in New York). Große Bedeutung im Spätwerk haben Glasfenster zu biblischen Stoffen (Synagoge in Jerusalem; Mainz, St. Stephan u.a.; Entwürfe und Gemälde im Musée National Message Biblique Marc Chagall in Nizza).

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.