0 0

Marco Polo et al. Le Livre des merveilles du monde.

Faksimiledruck der Ausgabe Paris 1410-12, Saarbrücken 2023.

30,5 x 42 cm, 299 Blätter, einseitig paginiert, 265 farb. Abb., Leseband, Leinen, Handschrift.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 1475304
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Marco Polo (1254-1324) stammte aus einer venezianischen Händlerfamilie und wurde durch seine Reiseberichte über Asien bekannt. Seine Reise nach Asien unternahm er 1271 im Alter von 17 Jahren. Er kehrte erst 1295 nach Venedig zurück. Nach seiner Rückkehr war er als Flottenkommandant an einem Seekrieg beteiligt und geriet in genuesische Gefangenschaft. In dieser Zeit entstand wahrscheinlich sein Reisebericht »Le divisament dou monde«, mit dem er in die Literaturgeschichte eingegangen ist. Sein Werk fand große Verbreitung und wurde in andere Sprachen übersetzt. Auf französisch wurde das Werk unter dem Titel »Le livre des merveilles du monde« (Das Buch von den Wundern der Welt) veröffentlicht. Sein Reisebericht wurde u.a. auch von Christoph Kolumbus genutzt. Das Werk umfasst 299 einseitig paginierten Blätter und ist mit 265 Abbildungen und dekorativen Bordüren farbenprächtig und reichhaltig illustriert. Es handelt sich um einen Bibliophilen Nachdruck der illuminierten Handschrift nach Code BNF Fr2810. Dieses bedeutende Werk der Buchmalerei entstand um 1410-1412 in Frankreich. Die Textsammlung stammt von mehreren Autoren wie Marco Polo, Odorich von Portenau, Wilhelm von Boldensele, Jean de Mandeville und beschreibt die Beziehungen zwischen Europa und Asien. Die farbenprächtigen Miniaturen wurden von Buchmalern verschiedener Pariser Werkstätten aus dem Umfeld der Boucicaut-Meister angefertigt. Unveränderter Faksimile-Reprint, bibliophil gebunden: Der Einband erfolgte in einem strapazierfähigen Bibliotheksleinen mit einer im Stil der Zeit gehaltenen Titelillustration. Das eingelegte Leseband und das alterungsbeständige säurefreie Papier sind benutzer- und lesefreundlich. (Text Handschrift, Sprache lt.)