0 0

Yayoi Kusama. Eine Welt voller Punkte.

Von Sarah Suzuki. Leipzig 2023.

21 x 28 cm, 40 S., farb. Abb., geb., ab 7 Jahre.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 1450875
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Yayoi Kusama ist eine der berühmtesten und zugleich geheimnisvollsten Künstlerinnen der Gegenwart. Egal ob Leinwände, riesige Kürbisse oder ganze Räume, alles bedeckt die Japanerin mit den knallroten Haaren und den bunten Outfits mit abertausenden Tupfen. Doch wie kam sie überhaupt auf diese verrückte Idee? Dies ist die Geschichte einer jungen Frau, das sich in die Welt aufmacht, um Künstlerin zu werden: von Matsumoto nach New York und noch viel weiter. Ihre Punkte hat sie dabei immer im Gepäck! Als junges Mädchen begann Yayoi Kusama eines Tages zu halluzinieren, dass die Welt und alles darin - die Pflanzen, die Menschen, der Himmel - mit Tupfen bedeckt sei. Sie fing an, außergewöhnliche Kunstwerke zu schaffen. Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen und sogar ihren Körper verzierte sie mit abertausenden Punkten. Aber damals war es für eine junge Frau sehr schwer, in der von alten Traditionen geprägten Kunstwelt Japans Fuß zu fassen. Erst recht für eine, die mit ihrer Kunst die Welt in unendlich viele Punkte auflöste. Aber Yayoi war fest entschlossen. Sie wollte Künstlerin werden und alle teilhaben lassen an der Art, wie sie die Welt sah. Yayoi ging nach New York, bereiste die ganze Welt, inspirierte Andy Warhol und die Pop Art und wurde schließlich zu einer der berühmtesten und beliebtesten Künstlerinnen aller Zeiten. Dieses Buch vermittelt kinderleicht das Werk einer wegweisenden Künstlerin und lässt sie in ihre Tupfen-Welt eintauchen, verspielt gestaltet von Illustratorin Ellen Weinstein. Visuell eindrucksvoll und klar geschrieben von MoMA-Kuratorin Sarah Suzuki, eröffnet das Buch jungen Leserinnen und Lesern einen neuen Blick auf die Welt und zeigt, dass Kunst mehr bewirken kann, als es auf den ersten Blick scheint. (Ab 7 Jahre)