Hinweis: Wir verbessern den Artservice Shop ständig, dazu setzten wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Klassische Moderne
zurück zur Liste
  • George Grosz in Berlin.
    Hg. Tobias Hoffmann, Ralph Jentsch. Bröhan-Museum Berlin 2018.
    22 x 26 cm, 120 S., durchg. farb. u. s/w-Abb., geb.
    Versand-Nr. 1111094
    Dieser Artikel ist nicht auf Lager und muss nachbestellt werden.
    geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

    Über diesen Artikel

    George Grosz (1893-1959), dessen Werk ohne die Revolution 1918 und die Wirren der Weimarer Republik nicht denkbar wäre, ist einer der wichtigsten Berliner Künstler. Auch im New Yorker Exil lassen ihn die politischen Ereignisse, die von Berlin unter nationalsozialistischer Herrschaft ausgehen, nicht los. Der zweite Weltkrieg, der spanische Bürgerkrieg und die atomare Bedrohung werden zum Auslöser für Kriegsdarstellungen und apokalyptische Untergangsvisionen. Die hier vorgestellte Retrospektive schöpft aus den reichen, überwiegend privaten Berliner Sammlungsbeständen und zeigt, welch künstlerisches Potenzial vom Künstler in dieser Stadt vorhanden ist. Die Publikation gibt einen Einblick in das ereignisreiche Leben des Künstlers und sein faszinierendes Werk mit selten gezeigten Arbeiten.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten