0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Carl Wilhelm Hübner (1814 - 1879). Genre und Zeitgeschichte im deutschen Vormärz.

Von Lilian Landes. München 2008.

17 x 24 cm, 576 S., 288 Abb., davon 12 in Farbe, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 403318
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Die »Schlesischen Weber« oder »Das Jagdrecht« zählten zu den aufsehenerregendsten Bildwerken ihrer Zeit und illustrieren bis heute die sozialen Zustände im deutschen Vormärz. Das Buch nimmt am Beispiel Carl Wilhelm Hübners eine differenzierte historisch-phänomenologische Einordnung und Neubewertung der sozialthematischen Genremalerei um die Mitte des 19. Jahrhunderts vor und zeigt ihre enge Bindung an den Literaturbetrieb der Zeit auf. Hübners Stellung zwischen Bürgerlichkeit und aufkeimenden sozialistischen Ideen, zwischen Romantik, realistischen Tendenzen und dem neu entstehenden Kunstmarkt, letztlich zwischen drängender Zeitgeschichte und innerer Bindung an das Akademiereglement, macht ihn zum Repräsentanten einer Epoche, die sich zwischen Sehnsucht nach Neuem und Angst vor dem Unbekannten nicht zu entscheiden vermochte.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.