0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Comics Unmasked. Art and Anarchy in the UK.

Von Paul Gravett, John Dunning. Katalog, British Library London 2014.

24 x 29 cm, 208 S., zahlr. farb. und s/w-Abb., pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis

Ausverkauft
Versand-Nr. 1023985
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Einst besangen die Sex Pistols die »Anarchy in the UK« - heute ist Punk Kulturgut. Auch die Comics haben ein anarchisches Potential und waren einst der Schrecken des bürgerlichen Establishments. Heute sammelt die altehrwürdige British Library extensiv diese Bildergeschichten. Die Autoren dieses Buches betrachten Kunst und Anarchie in englischsprachigen, meist britischen Comics - beides inhärente Bestandteile dieses Mediums. Anhand schlagender Beispiele zeigen sie die kritischen Punkte auf, an denen Comics den gesellschaftlichen und politischen Status Quo herausforderten, wo sie sensible Themen wie Gewalt, Drogen, Klasse, Korruption und Sexualität durcheinanderwirbelten. Dabei graben die Autoren Bildergeschichten aus viktorianischer Zeit ebenso aus wie sie sich mit aktuellen Beispielen beschäftigen. Auf ganz neue Art zu entdecken sind z.B. »Watchmen« und »V for Vendetta« von Alan Moore, »Sandman« von Neil Gaiman, »Kick-Ass« von Mark Millar und »Batman: Arkham Asylum« von Grant Morrison. (Text engl.)

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.