0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Das Haus der Surrealisten - Der Freundeskreis um Lee Miller und Roland Penrose

Von Antony Penrose u.a. Berlin 2002.

23 x 29 cm, 144 S., 209 Abb., davon 101 in Farbe, geb. Mit leichten Lagerschäden, gestempelt.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 208108
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Mit Man Ray hatte sie eine leidenschaftliche Beziehung, als Kriegskorrespondentin ließ sie sich in Hitlers Badewanne fotografieren, als junge Frau ruinierte sie sich ihren Namen, als sie in den Zwanzigern recht unkonventionelle Reklame in der New Yorker »Vogue« machte: Lee Miller war eine faszinierende Frau - und darüber hinaus eine exzellente Fotografin. Gemeinsam mit ihrem Mann, Roland Penrose, der mit vielen großen Künstlern seiner Zeit eng befreundet war, kaufte sie das Anwesen Farley Farm in England, in dem Max Ernst, Picasso, Henry Moore oder Leonora Carrington zu Gast waren und ihre Spuren hinterließen. Zu sehen ist in diesem heute der Öffentlichkeit zugänglichen Haus eine der wichtigsten privaten Sammlungen für moderne Kunst in Großbritannien.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.