0 0

Das Taktieren mit den Toten. Die französischen Königsgrabmäler in der Frühen Neuzeit.

Von Julian Blunk. Dissertationsschrift Köln 2011.

17 x 24 cm, 441 Seiten, 193 s/w-Abb. auf 80 Tafeln, geb.

Preis inkl. MwSt


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 525944
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Im Mittelpunkt der Abhandlung steht die Abteikirche der Benediktiner Saint-Denis, die berühmteste Kirche Frankreich, vor den Toren von Paris gelegen. Saint-Denis ist die Grablege der Könige von Frankreich: Hier ruhen Chlodwig I., Ludwig XIV. und Ludwig XV. mit ihren Gemahlinnen, die Gebeine von rund 800 Mitgliedern der Häuser der Merowinger, Kapetinger, Orleans, Valois und Bourbon. Diese Studie rekonstruiert die Motivationen für den Import des italienischen Renaissancestils um 1500 sowie für die vermeintlich abrupte Aufgabe des Erinnerungsraums um 1600 unter den letzten Valois und den ersten Bourbonen, deren sepulkrale Repräsentationspolitik zunehmend nach alternativen Partnern und Bühnen suchte. Der Autor erhielt für diese Studie den Absolventenpreis der TU Dresden. (Böhlau)

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.