0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Die Staufer und Italien. Drei Innovationsregionen im mittelalterlichen Europa.

Hg. Alfried Wiezorek, Bernd Schneidmüller u.a. Katalog, Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim 2010.

24 x 28 cm, 798 Seiten, 1.000 meist farb. Abb., pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Ausverkauft
Versand-Nr. 581780
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Die Staufer haben im 12. und 13. Jahrhundert die Geschichte und Geschicke in Europa geprägt. Friedrich I. Barbarossa, Heinrich VI. oder Friedrich II. gehören bis heute zu den bekanntesten Königs- und Kaisergestalten des Mittelalters. In drei der innovativsten Regionen aber waren sie besonders präsent: in der Rhein-Main-Neckar-Region, in Oberitalien und im ehemaligen Königreich Sizilien. Wie die Staufer in diesen Regionen agierten, was diese einte und unterschied und welche Impulse von ihnen in Politik und Wirtschaft, aber auch Wissenschaft, Gesellschaft, Kunst und Kultur ausgingen, kann hier im »exzellenten Begleitkatalog« (Die Zeit) nachgelesen werden. Ihr Glanz überdauerte die Jahrhunderte, obschon sie in einer Zeit der Modernisierung von Kunst und Wissenschaft nicht nur offen gegenüber standen. »Die historische Größe der Staufer, insbesondere Barbarossas und seines Enkels Friedrich II., liegt mehr in ihrer mythischen Nachwirkung als in ihrer politischen Leistung.« (welt online). Warum sich ihr Mythos dennoch so lange Zeit halten konnte und inwiefern dieses Kaisergeschlecht für uns heute noch relevant ist - denn immerhin fand die staufische Geschichte des 12. und 13. Jahrhunderts ja in geografischen Räumen statt, die es heute noch gibt - kann in diesem aufwändigen Katalog nun in Ruhe nachgelesen werden. Außergewöhnliche Preziosen und Dokumente im Katalogteil illustrieren den Glanz am Hofe und das innere Verständnis vom Menschen dieser Zeit, internationale Fachautoren beleuchten im Essayband alle wesentlichen Aspekte des Themas in verständlicher Weise - eine rundum spannende und hoch interessante Lektüre. Wir freuen uns sehr, Ihnen die Museumsausgabe des kulturgeschichtlich fundamentalen Werkes -»Die Akte Staufer« (Stuttgarter Zeitung) - nun preisreduziert anbieten zu können! Die gebundene Buchhandelsausgabe im Schuber kostet 69,90 und ist weiterhinlieferbar.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.