0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Die Traumdarstellung in der griechisch-römischen Dichtung.

Von Christine Walde.

17 x 24,5 cm, 488 S., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 317322
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

München und Leipzig 2001. Dem Traum als einem alltäglich erlebbaren Phänomen haftet schon von sich aus der Charakter des Bizarren und Irrealen an. Insofern er somit selbst Produktionsmechanismen der Poesie zeigt und ein zudem universeller Bestandteil der conditio humana ist, haben Traumdarstellungen in der Dichtung einen »Glaubwürdigkeitsvorsprung« und erfahren folgerichtig eine hohe Akzeptanz von Seiten der Rezipienten. Die Nachtgeschichte der Träumer und Träumerinnen der antiken Dichtung - Agamemnon, Achilleus, Klytaimestra, Medea, Aeneas, Dido und wie sei alle heißen mögen - sind als »öffentliche« Träume Teil unseres kollektiven kulturellen Gedächtnisses. Mit ihnen befasst sich die Arbeit von Christine Walde im hier vorliegenden Buch.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.