0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Ein Berliner kehrt heim.

Ein Berliner kehrt heim.

Von Heinz Berggruen.

96 S., 12 Abb. in Farbe, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 160849
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Acht Jahre, nachdem er emigriert war, betrat Heinz Berggruen wieder seine Geburtsstadt Berlin, diesmal als amerikanischer Soldat, der ein Aquarell von Paul Klee im Tornister trug. Zwei Jahre nach Kriegsende eröffnete er in Paris seine Galerie. 1996 kehrte er nach Berlin zurück und gab seine international berühmte Sammlung mit Bildern von Picasso und Klee der Stadt als Leihgabe. Er hat die Sichtweise jener nie teilen mögen, die die Rückkehr eines aus Deutschland vertriebenen Juden für unerlaubt hielten. Ein Berliner kehrt heim und mischt sich ein. In diesem Band mit ausgewählten Reden erzählt Berggruen von den Tränen der Dora Maar und wie die Klee-Sammlung aus New York nach Berlin kam, von seiner Zeit als Kunsthändler in Paris und seinem Verhältnis zum »Deutschland der Aufklärung«. Er wendet sich gegen jede Schlußstrichmentalität und begründet, was er von einem Holocaust-Mahnmal hält.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.