0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Gewürze - Geschichte, Handel, Küche.

Gewürze - Geschichte, Handel, Küche.

Von Manuela Mahn.

12,5 x 20,5 cm, 320 S., 47 Farb- und s/w-Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 176729
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Die Gewürze haben als Kultur- und Handelsgut eine erstaunlich lange, wechselvolle und bunte Geschichte. Pfeffer, Muskatnuss, Kardamom, Vanille und all die anderen stammen aus dem Tropengürtel der Erde, aus Südindien, Südostasien und Mittelamerika, und sie gelangten aus dem fernen Orient seit der frühen Antike als kostbares Handelsgut in den Mittelmeerraum. In den Ursprungsgegenden un den seit je importierenden Ländern bestimmen sie die Koch- und Essgewohnheiten, entfalten Heilkräfte und kosmetische Wirkungen. Die römische Kultur und insbesondere das europäische Mittelalter waren verrückt nach den Schätzen des Orients, man zahlte Unsummen, verbrauchte Unmengen und machte daraus ein Statussymbol. Um der Gewürze willen sind Erdteile und Seewege entdeckt, kartografiert und erforscht worden, Kolonien erobert und umkämpft, Handelshäuser und Börsen gegründet. Die »Pfeffersäcke« wurden der Inbegriff des handeltreibenden Stadtbürgertums, die holländischen und englischen Ostindien-Kompanien bestimmten frühneuzeitliche Weltpolitik.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.