0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Hamburg 1933-1945. »Führerstadt« an der Elbe. Ein Architekturführer.

Von Matthias Donath. Petersberg 2011.

12 x 22 cm, 168 S., durchg. farb. und s/w-Abb., pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis

Ausverkauft
Versand-Nr. 1034731
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Hamburg war eine von fünf »Führerstädten« im nationalsozialistischen Deutschland. Adolf Hitler ordnete eine großangelegte Umgestaltung Hamburgs an. Die Großstadt an der Elbe sollte zum monumentalen »Wahrzeichen des Dritten Reichs« werden. Um die Pläne verwirklichen zu können, erließ er 1937 das Groß-Hamburg-Gesetz, mit dem sich das Stadtgebiet um 80 Prozent vergrößerte. Obwohl die gigantischen Pläne für die Bebauung des Elbufers durch den Krieg nicht ausgeführt werden konnten, haben sich zahlreiche Bauten erhalten, die das Gesicht der »Führerstadt« an der Elbe prägten. Der Stadtführer stellt 35 repräsentative Beispiele nationalsozialistischer Architektur in Hamburg vor und erläutert anhand dessen die intendierten politischen Botschaften und propagandistischen Absichten. Historische Fotos zeigen den ursprünglichen Zustand, Stadtpläne erleichtern dem Leser die Orientierung.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.