0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Horst Haack - L’Apocalypse

Hg. Topographie de L’art, Paris. Heidelberg 2004.

23 x 27,6 cm, 96 S., 75 Abb., davon 65 in Farbe, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 267678
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Die Apokalypse (griech., die Offenbarung), auch bekannt als die geheime Offenbarung des Johannes, wurde um 100 n.Chr. zur Zeit der Christenverfolgungen unter Kaiser Domitian geschrieben. Die prophetische Schrift, die das Neue Testament abschließt, beschwört in grandiosen Metaphern Weltende, Weltgericht und Heraufkunft eines neuen Reiches. Früh schon wurden Einzelmotive Schrift in Bilder gefaßt, haben sich zahllose Künstler davon inspirieren lassen. Horst Haack begann 1999, sämtliche 22 Kapitel der Apokalypse mitsamt dem Text in 150 Einzelbilder zu übertragen. Aus diesem Zyklus ließ er 63 Darstellungen vergrößert reproduzieren und hat sie mit Gouche und Tusche gehöht, vertieft, behutsam überarbeitet. In der Gegenwartskunst gibt es keine bildliche Umsetzung dieses visionären Stoffes, die sowohl an Vollständigkeit und inhaltlicher Kohärenz als auch an Intensität und ikonografischer Aktualität der Apokalypse von Horst Haack vergleichbar wäre. Die vorliegende Publikation zeigt sämtliche Bilder aus der »L’Apocalypse Grand Format.« Beitrag von Adon Peres. Text dt./franz.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.