0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Johann Nestroy: Die Welt steht auf keinen Fall mehr lang - Nestroy zum 200. Geburtstag

Hg. Historisches Museum Wien.

24 x 31 cm, 300 S., 110 Abb., davon 78 in Farbe, pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 273589
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Katalog, Wien 2002. Johann (Nepomuk Eduard Ambrosius) Nestroy, 1801-1862, war Sänger, Schauspieler und Dramatiker witziger Possen und Komödien, mit philosophischer Skepsis hinterlegt. Seine Werke waren hauptsächlich Volksstücke, Liebes- und Verwechslungskomödien, Parodien, Satiren und Zauberstücke. Er bediente sich aus dem reichen Repertoire der französischen und deutschen Komödie und verlieh den Stoffen durch seinen Wortwitz besonderen Reiz. Bekannt für seine kritische Haltung der Politik gegenüber und für ironische Bonmots (»Wahrheit ist das Erhabenste - drum kann mans auch nicht jedem auf die Nase binden«) hatte Nestroy regelmäßig Ärger mit der unter Metternich geübten Zensur. Daß er heute einen gebührenden Platz in der Literatur- und Theatergeschichte einnimmt, ist vor allem Karl Kraus zu verdanken, der mit »Nestroy und die Nachwelt« entscheidend zu seinem Ruhm beitrug. Diese umfangreiche Publikation vermittelt einen fundierten Einblick in die Arbeit und und das Werk Nestroys.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.