0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Judenmord. NS-Politik, Zwangsarbeit und das Verhalten der Täter

Judenmord. NS-Politik, Zwangsarbeit und das Verhalten der Täter

Von Christopher R. Browning.

288 S., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 179450
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Nach wie vor werden in der Holocaust-Forschung zentrale Fragen kontrovers diskutiert: Wie entwickelte sich die nationalsozialistische »Judenpolitik« in den ersten Jahren des Krieges? Zu welchem Zeitpunkt überschritt das NS-Regime die historische Trennlinie von Bevölkerungsverschiebungene («ethnische Säuberungen«) zur totalen und systematischen Vernichtung? Auf welche Weise versuchten die NS-Behörden, die Politik der Vertreibung und Ausrottung mit der kriegsbedingten Notwendigkeit zu vereinbaren, jüdische Arbeitskraft auszubeuten? Was waren die konkreten Folgen für die Zwangsarbeiter? Welche Handlungsspielräume hatten die vielen kleinen lokalen »Machthaber«? Welche neuen Einsichten lassen sich zu Verhalten und Motivation der Täter vor Ort gewinnen? Das Buch präsentiert - klar und verständlich formuliert -die Summe von Brownings neuen Erkenntnissen zum Mord an den europäischen Juden.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.