0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Tapisserien und Politik.

Von Wolfgang Brassat. Berlin 1992.

30 x 24,5 cm, 239 S., zahlreiche s/w-Abb., Ln.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 454400
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Dieses Buch ist die erste wissenschaftliche Publikation, die die historische Funktionen und Verwendungszusammenhänge des Bildteppichs einer systematischen Analyse unterzieht. Brassat untersucht, was man die »Politik des Gebrauchs der Tapisserie« genannt hat: ihre Verwendung als Dekor hoher Zeiten und nobilitierter Orte, als sozial graduierende Ausstattung, als Hoheitszeichen, als Gabe im zwischenhöfischen Geschenkverkehr usw. Diese Funktionen im Dienste der feudalen Repräsentation waren prägend für die Ikonographie, den Stil und auch den allgemeinen Begriff des Bildteppichs. »Tapisserien und Politik« behandelt die Geschichte des Wandteppichs im Spannungsfeld zwischen Kunstwerk und Herrschaftszeichen.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.