0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Völkerschau und Totentanz. Deutsches (Körper-) Weltentheater zwischen 1905 und heute.

Von Peer Zickgraf. Marburg 2012.

17 x 24 cm, 192 Seiten, 60 teils farbige Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 578061
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Das Buch ist eine Reise in Zwischenreiche: In seiner konkreten körperlichen Realität erfährt das «Fremde» in deutschen Kolonien durch Tötung, Ausbeutung und kulturelle Assimilation eine Behandlung, die auf sein Verschwinden abzielt. Mediziner nutzen den kolonialen rechtsfreien Raum für Versuche an der Bevölkerung. Im Nationalsozialismus finden Ärzte später ein Umfeld, in dem sie Menschenversuche fortführen können. Und nach 1989 betritt Gunter von Hagens mit seinen «Körperwelten» plötzlich die Bühne. Der Autor geht in seinem Buch auf Mechanismen nach, die diesen Umgang mit dem Körper auslösen.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.