0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Ernst Fries - Heidelberg 1801 bis 1833 Karlsruhe

Hg. Kurpfälzisches Museum Heidelberg.

21 x 28 cm, 168 S., 134 Abb., davon 64 in Farbe, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis

Ausverkauft
Versand-Nr. 199818
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Katalog, Heidelberg, 2001. Der Maler, Zeichner, Aquarellist, Lithograph und Radierer Ernst Fries, bis zu seinem frühen Tod 1833 Badischer Hofmaler und nach Carl-Philipp Fohr und Carl Rottmann der Jüngste des »Dreigestirns der romantischen Malerei in Heidelberg«, war in erster Linie ein herausragender Landschaftsbeobachter und -erfasser. Vor allem seine reizvollen Aquarelle mit malerischen Stimmungslandschaften, die zum Besten der deutschen Kunst des frühen 19. Jahrhunderts zählen, stellen für die allgemeine kunstgeschichtliche Entwicklung wichtige Stationen aus der Zeit des Übergangs von der Romantik zum Realismus dar.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.