0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Alanna Heiss. Die Platzierung des Künstlers. dOCUMENTA (13).

dOCUMENTA (13): 100 Notizen - 100 Gedanken. Berlin 2012.

14,9 x 21,2 cm, 20 S., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 1071874
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

’Platziere den Künstler, nicht die Kunst« - Alanna Heiss, Gründerin und langjährige Kuratorin des P.S.1 Contemporary Art Center in New York, gibt in ihrem Notizbuch »Die Platzierung des Künstlers« ihre wichtigsten Credos preis. Die Hauptaufgabe der Kuratorin/des Kurators ist es aus ihrer Sicht, Neutralität zu wahren. Entgegen der Vorstellung vom »Kuratieren als Kunst« unterstreicht Heiss die Notwendigkeit, die Künstler und ihre Werke ins Zentrum zu rücken. Das Kuratieren sollte ihnen ermöglichen, schlüssige Statements zu machen und in Dialog mit dem Publikum zu treten. Diese Position geht einher mit der Diskretion, Hilfestellung und Umsichtigkeit des Kurators, der sinngemäß wie ein »Concierge« handeln sollte, der die Arbeit im Hintergrund erledigt. Alanna Heiss gründete das P.S.1. Contemporary Art Center und leitete es von 1976 bis 2008; sie ist Direktorin der Clocktower Gallery und der dazugehörigen Radiostation ARTonAIR.org, New York. (Text dt., engl.)

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung und Trusted Shops sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.