0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Das Halle’sche Heiltum - Reliquienkult und Goldschmiedkunst der Frührenaissance in Deutschland (CD-ROM)

Hg. Haus der Bayr. Geschichte. Stuttgart 2003.

CD-ROM mit durchgehend farb. 3D-Simulation und 11seitigem farbigem Booklet.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 226475
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kardinal Albrecht von Brandenburg (1490-1545) stattete die Stiftskirche in Halle a.d. Saale prunkvoll aus. Dazu gehörte eine im Alten Reich einzigartige Reliquiensammlung: das »Halle’sche Heiltum«. Es bestand aus fast 10000 Reliquienpartikeln, die in über 350 Reliquiaren geborgen waren. Der Hallenser Reliquienschatz wäre heute längst schon vergessen, hätte sich in der Aschaffenburger Hofbibliothek nicht die von Kardinal Albrecht um 1526 in Auftrag gegebene Handschrift erhalten, in der 353 Reliquienbehältnisse beschrieben und 350 ganzseitige Miniaturen in Deck- und Wasserfarben abgebildet sind. Das Haus der Bayerischen Geschichte hat diese Handschrift zum Halle’schen Heiltum erstmals als Gesamtausgabe und dreidimensionales Bildschirmbuch auf CD-ROM herausgegeben. Damit wird die interessierte Öffentlichkeit zum virtuellen Blättern in diesem Meisterwerk zur frührenaissancezeitlichen Goldschmiedekunst eingeladen.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung und Trusted Shops sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.