Hinweis: Wir verbessern den Artservice Shop ständig, dazu setzten wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • Der Sündenfall im Werk von Hans Baldung Grien. Ikonographie und Kontext.
    Von Julia Carrasco. Petersberg 2018.
    22 x 30 cm, 256 S., zahlr. meist farb. Abb., geb.
    Versand-Nr. 1078496
    Wenige Exemplare auf Lager - schnell bestellen!
    geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe ** (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

    Über diesen Artikel

    Der Sündenfall entwickelte sich um 1500 zu einem höchst populären Thema der nordalpinen Kunst, das neben heilsgeschichtlichen und moralischen zunehmend auch künstlerisch-gestalterische und ästhetisch-sinnliche Fragestellungen aufwarf. Diese Vielfalt spiegelt sich exemplarisch im Werk Hans Baldung Griens wider, der zu den bedeutendsten, wenngleich weniger bekannten altdeutschen Künstlern zählt. Medial divers und über das gesamte Schaffen verteilt, kommt Baldungs oftmals originellen Formulierungen des Sujets eine repräsentative Stellung innerhalb des OEuvres zu. Demgegenüber haben die Werke in der Forschung bislang eine überwiegend selektive, werkimmanente und psychologisierende Deutung erfahren. Die Publikation bietet erstmals eine vollständige Analyse des gesamten Werkkomplexes, die verbunden mit einer Rekonstruktion der kunst- und kulturhistorischen Perspektive ein historisch angemessenes Verständnis der Werke im Kontext ihrer Zeit eröffnet. Neben der Einbettung der Werke in das Künstleroeuvre und die zeitgenössische Kunstproduktion steht hierbei die Untersuchung medialer und funktionaler Aspekte, theologischer und sozialgeschichtlicher Gesichtspunkte und kommerzieller Fragestellungen im Vordergrund.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten